Ordnungspolitik für das dritte Jahrtausend
Die globalen Herausforderungen aufnehmen, denken, diskutieren.

Programm

 

 

Donnerstag, 2. Mai 2019 (Wissenschaftliche Konferenz)

13.15 Uhr
Begrüßung: Dipl.-Volksw. Margot Selz (Vorsitzende des Aktionskreises Freiburger Schule) und Prof. Dr. Dr. h. c. Lars P. Feld (Direktor des Walter Eucken Instituts)
 
13.30 – 14.30 Uhr
Herausforderungen I: Die Effekte von Krisen auf die Globalisierung: Prof. Dr. Jan-Egbert Sturm (ETH Zürich)
 
14.30 – 15.30 Uhr
Herausforderungen II: US-Steuerreform, der Brexit und Steuerwettbewerb im internationalen Vergleich: Prof. Dr. Johannes Becker (Westfälische Wilhelms-Universität Münster)
 
15.30 – 16.00 Uhr
Kaffeepause
 
16.00 – 17.00 Uhr
Herausforderungen III: Der Außenhandel der deutschen Wirtschaft – Motor des Wachstums bei fortwährendem Kapitalexport: Prof. Dr. Jens Südekum (DICE, Heinrich-Heine-Universität)
 
17.00 – 18.00 Uhr
Herausforderung IV: Furcht vor der Freiheit? – Eine politikwissenschaftliche Einordnung des modernen Populismus: Prof. Dr. Andreas Jungherr (Universität Konstanz)
 

Donnerstag, 2. Mai 2019 (Plenarvortrag)

18.30 Öffentliche Abendveranstaltung  

Begrüßung: Dipl.-Volksw. Margot Selz (Vorsitzende des Aktionskreises Freiburger Schule) und Stephan Wilcken (Geschäftsführer Südwestmetall-Bezirksgruppe Freiburg))
 

Grußwort: Prof. Dr. Dr. h. c. Hans-Jochen Schiewer (Rektor der Albert-Ludwigs-Universität Freiburg)
 

Einführung: Prof. Dr. Dr. h. c. Lars P. Feld (Direktor des Walter Eucken Instituts)
 
Plenarvortrag

Standortbestimmungen zur Weltwirtschaft: Mit Zöllen zurück in die Zukunft?
Prof. Gabriel Felbermayr, PhD (Präsident des IW Kiel, Universität Kiel)
 
Anschließend Empfang|  

Freitag, 3. Mai 2019

10.00 – 10.45 Uhr
Handlungsempfehlungen I: Europa globale denken: Wachstumschancen in China nutzen – aber wie?
Georg Stieler (STM - Stieler)
10.45 – 11.30 Uhr
Handlungsempfehlungen II: Eine Strategie wider die Rückkehr des ökonomischen und politischen Nationalismus in Europa
Ralf Fücks (Zentrum Liberale Moderne)
11.30 – 12.15 Uhr
Handlungsempfehlungen III: Eurasische Wirtschaftsunion? Wie kann die wirtschaftliche Integration und der politische Dialog mit Osteuropa und Russland jenseits von Appeasement und Konfrontation ausgestaltet werden?
Prof. Dr. Alexander Libman (LMU München)
 
13.00 – 13.45 Uhr: Keynote Lecture

United we Stand – Divided we Fall? Perspektiven zur Vertiefung des Westens auf beiden Seiten des Atlantiks
Dr. Norbert Röttgen (Vorsitzender des Auswärtigen Ausschusses des Deutschen Bundestages)
 
13.45 – 15.00 Uhr: Podiumsdiskussion

Perspektiven für Europa
Ralf Fücks, Prof. Dr. Alexander Libman, Dr. Norbert Röttgen und Georg Stieler

Moderation: Johannes Pennekamp (FAZ)